Förderer

Größter Förderer und Geldmittelgeber ist das Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Die Förderzusage des Bundes umfasst 3,9 Millionen Euro über einen Zeitraum von drei Jahren.

Es ist eine 5G-Umsetzungsförderung im Rahmen des 5G-lnnovationsprogramms.

Daneben wurde die initiale Erstellung einer Projektskizze der Stadt Jena durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft mit 70.000 Euro gefördert und so die Erarbeitung des Jenaer Umsetzungs­konzeptes überhaupt erst ermöglicht.

 

Partner

Die am Projekt beteiligten Partner bringen ebenfalls einen maßgeblichen Eigentanteil in sechsstelliger Höhe mit ein. Diese Partner kommen aus der regionalen Wirtschaft in Thüringen und Sachsen (Data in Motion Consulting GmbH, INAVET -Institut für ange­wandte Verkehrstelematik), aus Forschungseinrichtungen (Professur für Verkehrsprozess­automatisierung der TU Dresden, Institut für Energiemanagement der Hoch­schule Mittweida) und aus der kommunalen Verwaltung sowie städtischen Betrieben (Kommunalservice Jena, Stadtwerke Jenaer Netze, Jenaer Nahverkehr).

Bild
Logo Data in Motion GmbH

 

 

 

Bild
Logo INAVET GmbH

 

 

Bild
Logo Technische Universität Dresden

 

 

Bild
Logo Hochschule Mittweida

 

 

 

Bild
Logo Kommunalservice Jena

 

 

Bild
Logo Stadtwerke Jena Netze

 

 

Bild
Logo des Jenaer Nahverkehrs

 

 

Assoziierte Partner

Zusätzlich konnten zwei Mobilfunknetzbetreiber, die Telekom und Vodafone, als assoziierte Partner gewonnen werden. Dadurch verfügt das Projektgebiet bereits seit Mitte 2020 über eine flächendeckende 5G-Versorgung, die wiederum Basis für die weitere Entwick­lung und Demonstration der geplanten 5G-Anwendungen ist.